Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom April, 2016 angezeigt.

Dr. Max Gruber - Folgen der geschlechtlichen Unmäßigkeit und Regeln für den ehelichen Geschlechtsverkehr.

Folgen der geschlechtlichen Unmäßigkeit und Regeln für den ehelichen Geschlechtsverkehr.

von Dr. med. Max Gruber, Professor der Hygiene an der Universität München
(Kapitel 5, Aus: Hygiene des Geschlechtslebens dargestellt für Männer von Dr. med. Max Gruber - (6. Juli 1853, Wien – 16. September 1927, Berchtesgaden) - ohne Fußnoten

Während kaum irgend etwas Sicheres von schädlichen Folgen der Enthaltsamkeit bekannt ist, steht es fest, daß geschlechtliche Unmäßigkeit sehr häufig schadet. Besonders häufig leidet beim Manne das Nervensystem darunter, was leicht begreiflich ist, wenn man die heftige Erregung des ganzen Nervensystems bedenkt, unter welcher sich der Beischlaf vollzieht.  Schon deshalb darf also auch in der Ehe der Geschlechtstrieb nicht sinnlos befriedigt werden.
Auch in jenen Perioden der Ehe, während deren der Beischlaf erlaubt ist, darf er nicht zu häufig ausgeübt werden.
Viele alte Gesetzgeber haben darüber Vorschriften gegeben:
Zoroaster erlaubte ihn alle 9 Tage, Solon 3mal im…