Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2010 angezeigt.

Franz Josef Zlatnik - Grenzenlos!

Bertha war Modistin, Richard Beamter. Er erblickte sie zum ersten Male an einem Morgen anfangs September, als er, da es noch früh an der Zeit war, auf dem Gange in’s Bureau einen kleinen Umweg machte und durch die gartenreiche M.-straße schlenderte. In diesem Viertel ist es stets sehr still. Nur das Rollen eines Wagens tönt manchmal dort oder allenfalls das Bellen eines Hundes. Heute lag die einsame Straße mit den villenartigen Häusern und den zierlich eingegitterten Gärten in einem lieblich heileren Lichte. Die Luft wehte sanft und lau, der seltsame Duft welker Blätter mischte sich mit dem süßen Hauche blühender Beete und in irgend einem offenem Fenster sang ein Kanarienvogel so fröhlich, als sei nicht der Herbst, sondern der Mai im Anzuge. Da sah er sie. Eine schlanke Mädchengestalt kam ihm vom anderen Ende der Straße entgegen – mehr und mehr näherte man sich – ein rascher Blick in ihr Antlitz, und vorüber war sie. Ganz dasselbe wiederholte sich am nächsten und dritten Morgen. Und aber…