Montag, 6. Juni 2011

Die sechste Charlatanerie - Arzt

Francisco Goya - Casa de locos


Die sechste Charlatanerie -  Arzt



Arzt. Der Leibes sowohl als der Seelenarzt, nährt sich seiner Profession so gut er kann – und keiner von beyden bewirkt durch seine graduirte Charlatanerien mehr, als daß er seine Patienten dahin begleitet, wohin sie auch ohne ihn kommen würden. Sonst hat der Leibesarzt das Privilegium Leute ungestraft zu tödten und der Seelenarzt das Recht Schwärmer, Narren – und auch Bösewichter zu machen, wenn er Lust hat, ohne daß ihm jemand, wenn er von Amtswegen Sottisen fabelt, was sagen darf.


aus: (August Friedrich Cranz), Charlatanerien in alphabetischer Ordnung als Beyträge zur Abbildung und zu den Meynungen des Jahrhunderts, Erster Abschnitt, Auf Kosten des Verfassers, Berlin, 1781



Kyau-Haku-Sai - Die Erzählungen des Alten

Kyau-Haku-Sai -  Die Erzählungen des Alten. Die Erzählungen des Alten.    Erzählung von Kyau-Haku-Sai.   Aus dem japanischen von Paul E...