Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom 2018 angezeigt.

Paul von Surány - Der gut passende Sarg

Der gut passende Sarg
Von Paul von Surány

Ich will die Geschichte gerne erzählen, aber Ihr werdet mir keinen Glauben schenken.
Erzähle immerhin!
Ihr wisset ja, im Jahre 1908 war ich Konsul in Chile. Die Hauptstadt ist nicht gerade das Ideal einer Großstadt, ein merkwürdiges Gemisch, sozusagen alle Nachteile der Kleinstadt im Rahmen der Residenz.
Die deutschen und österreichischen Kolonisten hielten fest zusammen und hatten dort ein Kasino Teutonia. Nachmittags kamen wir mit den Damen bin, am Abend spielten die Herren Skat, Tarock, Poker und Domino. Hie und da ein Ungar oder Schweizer waren seltene Gäste, sonst besuchten nur deutsche und österreichische Kolonisten das Kasino.
Eines Tages, im Winter warʼs, wurde ich dort mit einem Herrn bekannt gemacht, der, wie ich erfuhr, ein Engländer war und Percy Algernon hieß. Er sprach tadelloses Deutsch und war mir vom ersten Augenblick an sehr sympathisch.
Warum er gerade unsere Teutonia frequentierte wurde mir nicht klar, keiner konnte den Grund ange…

Julius Stinde - Toilette für das Mikroskop

Toilette für das Mikroskop.
Es ist nur ein winzig kleines Ding, der Spinnenfuß, das äußerste Ende des langen Spinnenbeines, aber durch das Mikroskop betrachtet, zeigt er nicht nur einen ganz eigenartigen Bau, sondern erhebt sogar einigen Anspruch auf Schönheit, da er unter dem Mikroskop stets in großer Toilette liegt. Aesthetische Rücksichten sind es indeß nicht, welche ihm zu dieser Toilette verhelfen; nur weil sich seine merkwürdigen Einzelheiten sonst nicht klar und deutlich erkennen lassen, deshalb muß jene Reihe von verschiedenen Operationen mit ihm vorgenommen werden, welche mit dem wissenschaftlichen Namen der Präparation bezeichnet wird, im Grunde aber nichts anderes ist als eine umständliche Toilette von so durchgreifender Art, daß die Schönheitspasten und Eselsmilchbäder der vornehmen Damen des römischen Kaiserreichs dagegen gar nicht in Betracht gezogen werden können. Das Toilettezimmer ist der Arbeitstisch des Mikroskopikers; spitze und breite Nadeln, seine Scheeren, Messe…

Lars Dilling - Des Wittwerʼs Trauer

Lars Dilling  - Des Wittwerʼs Trauer

Nur ein halbes Jahr waren sie verheirathet gewesen. Sie bewohnten eine kleine Wohnung in der Alles neu, hübsch und zierlich war, wie bei allen Neuvermählten.
Er war Musiker, sie ein Singvögelchen, das mit einer Stickerei am Fenster saß und nach dem Männchen ausguckte, wenn er von seinen Musikstunden nach Hause kam.
Aber dann fing das Vögelchen an, den Kopf hängen zu lassen, es zwitscherte nicht mehr, und eines schönen Tages war es todt.
Der junge Musiker war am Morgen fortgegangen und kam erst spät am Nachmittag nach Hause. Er hatte seinen Entréeschlüssel mit und öffnete sich selbst die Thüre. Es war so seltsam still in der Wohnung und unordentlich.
Ihre Stickerei lag am Boden, der Nähtisch war umgestürzt, und die Wohnstube duftete nach Naphtha. Er ging durch das Eßzimmer. Der Tisch stand noch mit den Resten vom Frühstück, aber das Mädchen war nirgends zu sehen.
Seltsam bedrückten Herzens öffnete er die Thüre zum Schlafzimmer und blieb entsetzt auf der S…

Vegan - Kurzgeschichten, Gedichte, Lieder

Christian von Kamp (Hrsg.) Vegan! Kurzgeschichten, Gedichte & Lieder Eine Anthologie

eBook im PDF-Format

Mit Illustrationen von : Ahmed, Flüchtlingskind, Griechenland, inzwischen Deutschland Lynda Bell, Neuseeland Henriette Boldt, Deutschland Chantal Poulin Durocher, Panama Dana Ellyn, USA Sebastian Feldt, Deutschland Twyla Francois, Kanada Magda Francot, Belgien Jo Frederiks, Australien Jo Hanna, Australien Erica Hodne, England Denise Hof, Deutschland Neville M. Marcinkowski, Belgien Paula Menetrey, USA Shinya Okayama, Japan Birgitta Pilgrim, Autorin, Deutschland Catalina Plaza, Chile Kristina Sabaite, Spanien Sara Sechi, Italien Raj Singh Tattal, England Maria Tiqwah van Eldik, Türkei